Aktuelle Information
Kiwix - Wikipedia zum Mitnehmen

Bei Kiwix handelt es sich um ein freies Programm, mit Hilfe dessen man viele Wikimedia-Projekte als Offline-Version speichern und durchforsten kann. Dabei ist vor allem natuerlich die Wikipedia interessant. Hat man einmal die recht große Datenmenge (18GB) heruntergeladen, kann man jederzeit auch ohne Internet in diesem hervorragenden Nachschlagewerk stöbern.
Von der Internetseite laedt man sich zunaechst das Prorgramm Kiwix selbst herunter. Unter Linux laesst sich nach dem Entpacken einfach die ausfuehrbare Datei "kiwix" starten; unter Windows muss man die Installationsroutine durchlaufen lassen. Anschliessend kann man innerhalb von Kiwix die herunterzuladende Datei (vor allem verschiedene Sprachversionen der Wikipedia) auswaehlen und das Programm erledigt das Herunterladen - dabei sind auch Unterbrechungen kein Problem.

Kiwix kann [hier] bezogen werden.
TeamViewer

Kommerzielles, für Privatanwender jedoch kostenloses Programm zum Fernsteuern eines Rechners über das Internet. Man startet das Programm auf beiden Rechnern (bei Windows ist nicht einmal eine Installation notwendig, wenn auch möglich) und kann dann den Bildschirminhalt des entfernten Rechners sehen, sowie dessen Maus und Tastatur bedienen. Somit hat man praktisch volle Kontrolle über den anderen Rechner. Das Programm eignet sich hervorragend, um mal einem unerfahrenden Anwender bei seinem PC-Problem zu helfen, obwohl man hunderte Kilometer entfernt ist. Mittlerweile ist das Programm auch als natives Linuxpaket zu haben und man kann somit jetzt auch Linuxrechner fernsteuern (bisher konnte man nur von Linuxrechnern aus Windowsrechner fernsteuern). Es gibt zum Beispiel jetzt auch ein deb-Paket.

TeamViewer kann [hier] bezogen werden.
Stellarium

Kostenloses OpenSource Planetarium. Sehr hübsch anzusehen, aber auch sehr gut geeignet für eigene Sternbeobachtungen z. B. mit einem Teleskop. Unterstützt verschiedene Koordinatensysteme, berechnet anhand gegebener Standortkoordinaten, kann Sternbilder darstellen und bindet sogar Fotorgrafien von Nebeln ein. Das Programm ist einfach, grafisch attraktiv und trotzdem professionell. Es ist für alle Betriebssysteme zu haben.

Stellarium kann [hier] bezogen werden.
7zip

Kostenloses OpenSource Programm zum Packen und Entpacken von Daten. Es verarbeitet problemlos die Standardformate wie Zip oder Rar. Außerdem bringt es das Format 7z mit, welches eine höhere Kompressionsrate aufweist. Weiterhin kann man auch selbstextrahierende Exe-Dateien anfertigen. Das Programm ist mein Standardwerkzeug für Datenverpackung und das 7z-Format ist oftmals das einzige Format, welches von eMail-Anbietern nicht auf ausführbare Dateien geprüft werden kann. Dadurch lassen sich in 7zip-Archiven auch Dateien per eMail versenden, die sonst vom eMail-Server abgeweisen werden. Das Programm gibt es für alle Betriebssysteme und ist eine echte Alternative auch für Leute, denen das Werbegeklicke in Winrar oder Winzip auf den Geist geht. Das 7z-Format kann wohl auch von WinRar geöffnet werden.

7zip kann [hier] bezogen werden.
JoyCur / QJoyPad

Die Programme JoyCur und QJoyPad ermöglichen es, Joystick-Tasten eine Tastaturtaste zuzuordnen. Dadurch kann systemweit mit dem Joystick gearbeitet werden, was zum Beispiel von mir genutzt wird, um bei der Sprachkommunikation eine Sprechtaste am Joystick zu haben, da TeamSpeak nur Tastaturtasten zulässt.
JoyCur ist für Windows, QJoyPad für Linux. Beide Programme haben eine grafische Oberfläche und machen auch Joystickachsen mit Tastaturtasten belegbar.

JoyCur ist [hier] zu beziehen.
QJoyPad ist auf [qjoypad.sourceforge.net] zu beziehen.
Debreate

Kostenloses grafisches Programm zum Erstellen von deb-Paketen. Mit diesem sehr schönen kleinen Programm ist es endlich auf einfachste Weise möglich, eigene Programme im deb-Format zu verpacken. Ich nutze es für meine in Python geschriebenen Programme.
Debreate erlaubt es auch, Skripte einzubauen, die vor oder nach der Installation des Programms ausgeführt werden sollen - zum Beispiel erstellt Debreate auf Wunsch ein solches Skript zur Verknüpfung von ausführbaren Dateien in den /usr/bin-Ordner automatisch.

Debreate kann [hier] bezogen werden.
Ardesia

Kostenloses Programm zum Zeichnen auf dem Bildschirm. Das Programm zeigt eine kleine Werkzeugleiste am Bildschirmrand an, in der man verschiedene Zeichenwerkzeuge und das Radiergummi auswählen kann. Ebenso ist die Maus als Werkzeug verfügbar, nach deren Auswahl man nicht zeichnet, sondern die Programme auf dem Bildschirm normal bedienen kann.
Ardesia ermöglicht das Zeichnen in verschiedenen Farben und Strichdicken; außerdem kann man einen speziellen Zeichenmodus aktivieren, der zum Beispiel gezeichnete Linien begradigt. Das Programm eignet sich sehr gut zum Annotieren von Bildschirmfotos oder auch für interaktive Präsentationen. Es ist für Windows und Linux verfügbar.

Ardesia kann [hier] bezogen werden.
K2pdfopt

Kostenloses Programm zur Optimierung von PDF-Dateien für kleine Anzeigegeräte wie eBook Reader.
Das Programm ist das meines Wissens die einzige wirklich funktionierende Möglichkeit, auch mehrspaltige PDF-Dateien wie sie bei Zeitschriften oder wissenschaftlichen Artikeln oft vorkommen, korrekt in eine einspaltige PDF-Dtaei zu überführen.
K2pdfopt kennt viele einstellbare Erkennungsoptionen für die korrekte Anordnung der Textspalten. Auch in den standardmäßig verwendeten Einstellungen erkennt das Programm jedoch schon sehr zuverlässig, ob das Dokument mehrere Spalten verwendet und wie viele Spalten verwendet werden. Ganzzeilige Überschriften, Abbildungen und Tabellen werden auch in mehrspaltigen Texten nicht zerschnitten, sondern erkannt und gesondert in den Textfluss eingefügt.
Das Programm ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und verfügt über viele Kommandozeilenoptionen sowie einen interaktiven Modus.

K2pdfopt kann [hier] bezogen werden.
letzte Änderung: 12.04.2014
Die Seite wurde bisher 25044 mal besucht.
(seit Dezember 2014)